Medikamentenkopfschmerz

Kopfschmerzmedikamente die zu Kopfschmerzen führen

Wie der Name Medikamentenkopfschmerz schon sagt, werden diese Kopfschmerzen durch Medikamente hervorgerufen. Wer beispielsweise selbst mit unterschiedlichen Kopfschmerzmedikamenten experimentiert, kann schnell in einen Teufelskreislauf geraten, aus dem er nicht mehr alleine raus findet. Nimmt beispielsweise ein Kopfschmerz-Geplagter zu oft und unsachgemäß irgendwelche frei erhältlichen Schmerzmittel, kann dies zu Kopfschmerzen führen. Überrascht von den neuen Kopfschmerzen kann der Betroffene diese nicht einordnen und nimmt weitere Schmerzmittel gegen den neuen Kopfschmerz. Schon steckt er drin im Teufelskreis. Der Betroffene ist richtig süchtig nach den Schmerztabletten. Diese halten zudem immer weniger an, wodurch der Verbrauch deutlich nach oben geht. Statt einer Tablette braucht man am Tag nun zwei, statt zwei plötzlich drei ... aber die Schmerzen bleiben.

Neben weitere Schmerzen führen Medikamentenkopfschmerz auch zu weiteren körperlichen und auch seelischen Problemen. Nicht nur das andere Organe durch die erhöhte Einnahme der Medikamenten geschädigt werden können, die Schmerzen können auch zur sozialen Abschottung und der damit verbundenen seelischen Verwahrlosung führen.

Die einzige wirksame Behandlung dieses medikamenteninduzierten Kopfschmerzes ist der Entzug des Medikaments. Da aber die Betroffenen in den meisten Fällen schon vom Medikament abhängig sein dürften, kommt hier nur der stationäre Entzug in Frage. Dieser dauert in der Regel 10-14 Tage und sollte in dafür spezialisierten Kliniken erfolgen.

Eins muss aber klar sein, auch wenn der medikamenteninduzierte Kopfschmerz „besiegt“ wurde, bleibt die primäre Kopfschmerzerkrankung bestehen. Diese muss anschließend professionell behandelt werden, da sonst die Gefahr eines Rückfalls sehr hoch ist. Generell sollte man sich vor der Einnahme von Medikamenten fachkundig von einem Arzt oder Apotheker beraten lassen. Auf eine dauerhafte Einnahme soll verzichtet werden, sofern diese so nicht vom Arzt verordnet wurde.

Der Artikel wurde am 31. Mai 2010 erstellt. Kopieren verboten! Bitte beachten Sie, dass aufgeführte Informationen keinen Gang zum Arzt ersetzen!
Quellen:
  • de.wikipedia.org
  • Odysso - Sendung vom 27.05.2010

Navigation

Allgemeines

Betroffene

Kopfschmerzarten

Schmerzstellen

Ursachen

Kopfschmerzen Therapie